Montag, 27. Mai 2013

Der nächste Punkt meiner Liste...

... kann abgehakt werden (Punkt 12)

Auch wenn das Wetter noch keine FlipFlops oder Sandalen zulässt, habe ich mich trotzdem meinem Schuhschrank gewidmet. Es sind zwar nur 9 Paar (von gut 140), aber aller Anfang ist schwer ;-) Und da ich die Schuhe teilweise 2 Jahre nicht getragen habe, fiel es mir relativ leicht.
Vielleicht kann ich mich in der nächsten Zeit erneut damit befassen Platz im Schuhschrank zu schaffen. Bevor ich damit anfange, muss ich noch ein paar andere Punkte abhaken.

Hier die kleine Auswahl für den Schuhcontainer


Heute Abend werde ich endlich mal wieder ein Buch zur Hand nehmen (siehe Punkt 5 meiner Liste). Dieses Jahr bin ich noch nicht wirklich zum Lesen gekommen. Bzw. hat mir oft auch die Lust gefehlt. Aber meine liebe Freundin Verena hat mir den ersten Teil von Nele Neuhaus, aus der Bodenstein und Kirchhoff-Reihe "Eine unbeliebte Frau", geliehen und ich bin schon sehr gespannt.
Ich hatte mit dem 4. Teil ("Schneewittchen muss sterben") begonnen und war sehr gefesselt und begeistert. Verena hat mir davon abgeraten, aber im Lesewahn habe ich nicht darauf geachtet und war schon zu weit um aufzuhören. Zu gut, dass Verena die anderen Teile auch hat :-) Somit fange ich jetzt mit Teil 1 an und überspringe dann den 4.

Euch wünsche ich einen schönen Abend

Kommentare:

Klaudia hat gesagt…

Hallo Nina,

schade um die Schuhe, die in den Container sollen;-)...ich dachte gerade...warum wegschmeissen?...es gibt doch fast schon überall die "Tafeln" oder "Kleiderkammern" für bedürftige Menschen....die sich bestimmt über das ein oder andere Paar freuen würden!

HG Klaudia

Nina's Stitch hat gesagt…

Nein, nicht in den Müll-Container. Ist für Kleidung und Schuhe und geht dann an Bedürftige. Zum wegschmeißen waren sie auch zu schade...

Anne hat gesagt…

Ich wollt' schon sagen. Mindestens zwei Paar finde ich nämlich sehr hübsch, soweit man das auf dem Bild erkennen kann. Und das kommt von einer, die regelmäßig beim Schuhekaufen verzweifelt, und mal dringend ein paar neue bräuchte.